Job: Integrationsfachberater*in (m/w/d)

Brücke Schleswig-Holstein gGmbH

Heide Teilzeit Keine Angabe

Jetzt bewerben

Integrationsfachberater*in (m/w/d)

Mit unseren vielfältigen Angeboten unterstützen wir Menschen aller Altersgruppen bei seelischen Erkrankungen, psychischen Behinderungen sowie bei Erkrankungen durch Suchtmittel-Missbrauch. Wir helfen bei der Lebensplanung; im Umgang mit der seelischen Erkrankung; beim Wiedergewinnen gesundheitlicher Stabilität; mit medizinischer Versorgung und Pflege; in Krisensituationen; im Alltag und Wohnumfeld sowie im Arbeitsleben. Mit rund 800 Mitarbeiter*innen zählt die Brücke Schleswig-Holstein gGmbH zu den großen Arbeitgebern im Gesundheitswesen in Schleswig-Holstein.

Der Fachdienst Arbeit berät, begleitet und unterstützt Menschen mit Beeinträchtigungen oder sozialen Benachteiligungen in unterschiedlichsten Maßnahmen und in individueller Intensität: Bei der Sicherung des Arbeitsplatzes, der Vermittlung und individuellen Begleitung in Arbeit, dem Übergang von der Schule in den Beruf, dem Übergang aus einer Werkstatt in den Arbeitsmarkt, der beruflichen Findung und Begleitung und der Feststellung der eigenen Möglichkeiten.

Auftraggeber sind das Integrationsamt SH, die Arbeitsagenturen, die Jobcenter, Rentenversicherungsträger, Berufsgenossenschaften oder die Sozialleistungsträger. Wir sind kooperierender Träger im Handlungsprojekt STEP (Selbsteinschätzung, Training, Entwicklung, Perspektive).

Für unser Team im Integrationsfachdienst in Heide suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n

Integrationsfachberater*in (m/w/d)
mit bis zu 30 Wochenstunden, unbefristet.

Was Sie machen
  • Die individuelle Begleitung der Klient*innen mit einem Schwerpunkt in der beruflichen Orientierung, der Heranführung und Vermittlung auf den allgemeinen Arbeitsmarkt
  • ressourcenorientiertes Coaching von Schüler*innen des Förderzentrums geistiger Entwicklung und Arbeitssuchenden
  • Gestaltung des Übergangsmanagements von der Schule in die Arbeitswelt
  • Angebote der Sozialen Gruppenarbeit zur Förderung beruflicher Kompetenzen planen und durchführen
  • Abstimmung mit den Leistungsträgern
  • Zusammenarbeit mit Schulen, Arbeitgebern, Werkstätten und weiteren einzubindenden Institutionen oder notwendiger Hilfeleistung
  • Berichtswesen und Dokumentation
Was Sie ausmacht
  • Abgeschlossenes Studium der Sozialpädagogik, Psychologie oder vergleichbare Qualifikation in eng verwandten Berufsgruppen
  • Erfahrung mit der Zielgruppe oder eine 3jährige Berufserfahrung in einem vergleichbaren Betrieb (Erfahrung in der beruflichen Rehabilitation von Menschen mit Schwerbehinderung)
  • Beratungs- und Methodenkompetenz sowie organisatorische Kompetenz
  • Fundierte Kenntnisse im SGB IX sowie angrenzender Rechtsbereiche
  • Berufserfahrung in der Arbeit mit Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen und in der beruflichen Rehabilitation von Menschen mit Schwerbehinderung sowie in der Akquise von Arbeitsplätzen und dem Coaching am Arbeitsplatz
  • Kommunikative Kompetenz und Präsentationsstärke
  • Selbstorganisiertes Arbeiten im Team
  • PKW-Führerschein
Was wir für Sie machen

Bei der Brücke SH übernehmen wir soziale Verantwortung. Wir setzen uns für alle Menschen ein, auch für unsere Mitarbeiter*innen. Wertschätzung ist bei uns nicht nur ein Begriff, sondern gelebter Teil der Unternehmenskultur. Bei uns gibt’s einen Kinderzuschlag, Kurz-Sabbatical, Bikeleasing und wir bezuschussen alle, die mit Bus oder Bahn zur Arbeit kommen. Und das sind nur einige Beispiele von vielen. Uns liegen Menschen nämlich am Herzen. Die, die bei uns arbeiten genauso wie die, für die wir arbeiten.
Jetzt machen!

Ihr Kontakt für Fragen ist Matthias Rohde (Verbundmanager)
Telefon (0481) 42 15 29 21

Wir machen uns für Chancengleichheit stark. Auch als Arbeitgeberin. Bei uns zählen Qualifikation und Persönlichkeit. Nicht Behinderung, Geschlecht, Nationalität, ethnische oder soziale Herkunft, sexuelle Orientierung und Identität, Alter oder Religion.

Hier geht es weiter zur Onlinebewerbung